Schriftgröße:

 
Herr Thomas Streit nutzt Easy by Voice auch für seine beruflichen Zwecke. Er schildert eindrücklich die Notwendigkeit von Umfeldkontrollsystemen..... Sesam öffne Dich!

Nein, keine Angst. Ich erzähle Ihnen jetzt kein Märchen sondern die reine Wahrheit.

Mein Name ist Thomas Streit, ich bin 52 Jahre alt und als Rechtsanwalt in Bremen tätig. Das allein wäre ja nicht der Rede wert, doch mich zeichnet noch eine schwere Körperbehinderung aus. Seit meiner Geburt begleitet mich und meinen Elektrorollstuhl eine Kinderlähmung.


Damit Sie eine kleine Vorstellung haben: Setzen Sie sich auf einen Stuhl, stellen Ihr Lieblingsgetränk vor sich auf den Tisch - natürlich müssen Sie wahnsinnigen Durst haben -, bewegen nicht Ihre Arme und Beine, stehen nicht auf, bewegen nicht Ihren Körper. Oder stellen Sie sich das Ganze mit einem Telefon vor, dessen Anruf sie gerne entgegennehmen würden, oder setzen Sie sich vor eine Tür, die Sie gerne öffnen würden. Hier sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, um sich vorzustellen, was Sie nicht könnten.


So war und ist es bei mir ein ganzes Leben lang. Wie oft wünschte ich mir schon, wie Ali Baba einfach "Sesam öffne Dich" sagen zu können oder wie die "Bezaubernde Jeannie" nur mit den Augen zu klimpern, damit das geschieht, was ich möchte.


Natürlich gibt es schon seit längerem die Möglichkeit - die ich im Übrigen auch nutze -, die täglichen Verrichtungen mit Hilfe von AssistentInnen / BetreuerInnen zu bewerkstelligen. Doch auf der einen Seite möchte ich auch wie jede/r andere gerne alleine verschiedene Dinge erledigen können, ohne dass ständig jemand dabei ist. Auf der anderen Seite ist es meiner Ansicht nach in manchen Situationen lächerlich, 
jemanden um sich zu haben, der/die einem den Fernseher einschaltet, die Heizungen reguliert, das Fenster öffnet oder den Telefonhörer reicht.


Und Sie werden es nicht glauben, es gibt die Möglichkeit zumindest elektrisch / elektronisch zu bedienende Gegenstände des täglichen Bedarfs "einfach mit der Stimme / Easy by Voice®" zu steuern. Es scheint wie von Geisterhand initiiert, dass Eingangstüren sich öffnen, der Fernseher auf das nächste Programm schaltet, die Balkontür sich wieder schließt oder die Heizung auf eine Temperatur eingestellt werden kann, die zu einem angenehmeren Raumklima beiträgt.


Doch es war keine Geisterhand, sondern ein Geistesblitz, der die Herren Majchrzyck und die Mitarbeiter der Firma INSORS© mit ihrem Angebot des Easy-by-Voice®-Systems zur Umfeldkontrolle auf den Anbietermarkt für Hilfsmittel für Behinderte brachten. Hierbei werden über einen Computer gesteuert die Sprachkommandos über ein Mikrophon gegeben und ans Endgerät (Lichtschalter, Fernsehgerät) weitergeleitet. Das Gerät funktioniert dann im Prinzip genauso wie das Einschalten oder Bedienen durch Fingerdruck. So werden sowohl Lichtschalter als auch Fernbedienung viel länger halten und müssen seltener gereinigt werden, weil keine Fingerabdrücke festzustellen sind - dieses ist eher scherzhaft gemeint -!


Dieses System begleitet mich seit Februar 2007 und macht mich wie gewünscht unabhängiger von anderen. Gerade für mich als Rechtsanwalt ist es unabdingbar, im Mandantengespräch eine Vertrauensbasis bieten zu können, die keinen Assistenten zulässt.


Aber auch für jede und jeden andere/n Schwerstbehinderte/n bedeutet dieses System das Erlangen von
Freiheit, von der manche oder mancher schon nicht mehr geträumt haben.

Gleichzeitig ist es natürlich wichtig, dass dieses System zuverlässig und im Fall eines Defektes schnell
wieder einsatzbereit ist. Bisher konnte ich mich fast zu 100% darauf verlassen, und ein größerer Ausfall von "Easy by Voice®" war bisher nicht zu verzeichnen. Manche Dinge sind auch auf dem Wege der Datenübermittlung direkt von der Firma und deren Computer zu regulieren. Sollte einmal ein neues mit einer Fernbedienung zu steuerndes Gerät angeschafft werden, wird die Bedienung kurzerhand an die Firma gesandt und diese liest die Daten dann ins System und schickt sie zu mir nach Hause und die Bedienung zurück. Das hatte ich bereits und es hat wunderbar geklappt.

Ebenso erfreulich fand ich es beim Einbau der Einzelkomponenten, dass alles in einer Hand liegt.
Ein Mitarbeiter der Firma kommt nach Hause und erledigt sämtliche Gewerke selbst.
Dieser Mitarbeiter ist dann auch Ansprechpartner für eventuelle Nachfragen, was den Vorteil hat,
dass er sowohl die Wohnung als auch die von ihm eingebauten Komponenten gleich bildlich vor Augen hat.


Für mich öffnet sich Sesam jetzt und ich bin völlig überzeugt von dieser Umfeldkontrolle. Ohne Bedenken kann und werde ich diese weiterempfehlen.


gez.

Thomas Streit

Nach oben

 

Kontakt : info@insors.de

Telefon: 0049 6732 930 344